Prozessarbeitsgruppe – „Wege aus Abhängigkeiten“ in Bonn

Wenn Sie an einer Gruppe in Langenau interessiert sind, melden Sie sich bitte bei mir!

KONTAKT

In diesen Gruppen findest du die Möglichkeit, aus deinem Alltag auszusteigen, um dich mit dir selbst auseinander zu setzen, deine Bedürfnisse zu erkennen und zu benennen, dir deine Probleme und Herausforderungen anzuschauen, Bewusstheit und Klarheit zu erlangen und die Verantwortung für dein Leben – so wie du es gestaltest – zu übernehmen. Die Ehrlichkeit, das Mitgefühl und die Authentizität, die du in dieser Gruppe erfahren kannst, verändert dich und dein Leben so, dass Vertrauen und Hoffnung sich positiv auf dich auswirken.

Wir Menschen haben viele Strategien entwickelt, alte Suchtmuster in uns integriert und Abhängigkeiten kreiert oder übernommen, die uns helfen sollten, die Rollen in unseren Leben zu bedienen. Manchmal sind wir sogar in so starken Süchten gefangen, dass sie uns im lebendigen Prozess des Lebens hindern. Machtlosigkeit, Hilflosigkeit und Opferhaltung sind oft die Resultate eines überholten Glaubensystems. Weil wir auf der Suche nach guten Gefühlen sind, lassen wir uns von Suchtmitteln wie Drogen, Alkohol, Medikamenten, Essen und Nikotin benebeln oder wir suchen gute Gefühle in der Außenwelt, bei anderen Menschen (Beziehungssucht, Romanzensucht, Sexsucht) oder durch Handlungen (arbeiten, spielen, sich Sorgen machen, sich kümmern, Dramen und Inszenierungen veranstalten, usw.). Alles, was wir tun oder einnehmen, um den Kontakt mit unseren Gefühlen und mit unserem inneren Wissen zu vermeiden, gehört zum Suchtsystem, das uns hindert, das Leben in seiner vollen Pracht im Hier und Jetzt zu erleben.

Seminarraum HouverathDer Weg zu einem positiveren und glücklicheren Leben führt uns dazu, unsere Realität anzusehen und lädt uns ein, unsere tiefen Gefühle zu spüren. Dafür brauchen wir einen geschützten Raum und genügend Zeit, um die Prozesse, die sich entfalten, wahrnehmen zu können. Diese Tiefenprozesse führen uns manchmal zurück in eine vergessene, schmerzhafte und verleugnete Vergangenheit. Wir nehmen den Faden wieder auf und finden diesmal einen eigenen, „guten“ Abschluss der Prozesse. Wir knüpfen an den abgebrochenen Stellen unserer Geschichte an und gestalten Fortsetzungen neu – jetzt unabhängiger von den Bezugspersonen von damals – und liebevoller für uns selbst. Abgebrochenes wird abgeschlossen. Dadurch wird bald deutlich, dass wir die guten Gefühle, die wir suchen, in uns selbst finden können, so wie alles andere, was wir für ein zufriedenes Leben brauchen.

„Wege aus Abhängigkeiten“ bedeutet, die Verantwortung für mein Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Die Arbeit in der Gruppe fördert das gemeinsame Wachstum und den Erfahrungsaustausch. Wir erkennen uns im anderen wieder und können uns bei der Suche und beim Finden neuer Wege unterstützen. Das wertfreie Erleben von Menschen mit fortgeschrittener Genesung gibt mir Kraft und Hoffnung für den eigenen Weg. 12-Schritte-Gruppen unterstützen meine Arbeit.

Die Jahresgruppe bietet Dir die Chance, die Prozessarbeit kennen zu lernen und

Information zur Jahres- bzw. Halbjahresgruppe:

Die Jahresgruppe findet in meiner Praxis in Bonn (Lessingstrasse 20) statt. Die Gruppe ist eine gemischte Gruppe. Die Teilnehmerzahl ist auf sechs begrenzt und eine Gruppe dauert 3 Stunden an, inklusive einer kleinen Pause. Eine Gruppe in Langenau startet, sobald sich genügend Interessenten zusammen gefunden haben.

Übersicht über die Termine | Direkt zur Anmeldung